Sie sind hier:

GKD Aktuelles

Titel
Vitako veröffentlicht Positionspapier zum Portalverbund
Startdatum
28. Januar 2019
Einleitung

Vitako und die kommunalen IT-Dienstleister unterstützen die Idee des IT-Planungsrates, einen gemeinsamen Portalverbund zu etablieren und freuen sich, an der Umsetzung der Inhalte mitwirken zu können.

Haupttext

Gemäß § 1 Abs. 2 Onlinezugangsgesetz (OZG) sind Bund und Länder verpflichtet, bis 2022 ihre Verwaltungsportale miteinander zu einem Portalverbund zu verbinden. Das Verwaltungsportal des Bundes soll die Fachportale des Bundes, die Verwaltungsportale der Länder sowie die Leistungen der Kommunen und die Fachportale des jeweiligen Landes miteinander verknüpfen. Bis 2022 sind alle onlinefähigen Verwaltungsleistungen über - mit dem Portalverbund verknüpfte Verwaltungsportale - anzubieten und medienbruchfrei abzuwickeln.

Die Verantwortung für die Anbindung der Kommunen an den Portalverbund liegt bei den Ländern.

 

Das Positionspapier der Vitako finden Sie hier.